Sie sind hier: Newsroom » 

Beratungszentrum

08000 365 000

kostenfrei an 365 Tagen im Jahr

Kita „Bärenhaus“ gewinnt Insektenhotel

SVZ 09.04.2018 Kreisverband der Gartenfreunde Güstrow verkündet am Sonnabend den Sieger eines Kreativ-Wettbewerbs

Güstrow Die Kinder und Mitarbeiter der Kindertagesstätte „Bärenhaus“ können sich freuen: Sie haben ein zwei Meter großes Insektenhotel des Kreisverbandes der Gartenfreunde Güstrow gewonnen. Das verkündete Andrea Broekelschen auf dem Frühlingsfest des Hagebaumarktes am Sonnabend. „Insgesamt haben vier Kitas und mehrere Einzelbewerber an unserem Kreativwettbewerb teilgenommen. Wir haben es uns mit der Auswahl nicht leicht gemacht“, sagt die Verbandsvorsitzende.

Der Kreisverband liefert das Insektenhotel im Laufe der Woche an die Sieger-Kita im Bärstämmweg aus. Noch ist die Käferunterkunft leer. Doch die Kleingärtner sammelten bereits Schilf, Hölzer und Zapfen, um diese als natürliches Füllmaterial den Kindern zu Verfügung zu stellen. „Die Kleinen werden dann selbst ihr neues Insektenhotel befüllen“, sagt Broekelschen. Auch ein Kindergarten sei auf die Hilfe von Insekten angewiesen, wenn es auf dem Gelände blühen soll. „Auf diese Weise lernen die Kinder spielerisch etwas über die Natur“, sagt Broekelschen. Unter dem Motto „Frühlingswiese“ hatten die Bewerber Basteleien und Zeichnungen eingereicht. „Die Kinder aus dem „Bärenhaus“ benutzten auch recyceltes Material für ihre gebastelte Blumenwiese. Das war für uns der ausschlaggebende Punkt sie auszuwählen“, sagt Broekelschen.

Thomas Lale, Lebenspartner von Geschäftsführerin des Kleingärtnerverbandes Rilana Hennecke, hatte das Insektenhotel in vielen Stunden Heimarbeit gebaut. Nicht nur die Kinder werden sich darüber freuen. „Auch Kunden des Hagebaumarktes fragten bereits, ob sie das Häuschen kaufen könnten“, sagt Broekelschen und lacht. Selbstverständlich wolle der Gartenverband auch Erwachsene ansprechen. Oftmals sei es in der Vergangenheit zu ruhig um die Gartenfreunde gewesen. „Wir wollen wieder mehr auf uns aufmerksam machen, uns ins Bewusstsein der Menschen bringen“, betont die Vorsitzende. Nach wie vor sei der Leerstand in den Kleingartenanlagen ein enormes Problem. arku

9. April 2018 14:52 Uhr. Alter: 100 Tage