Sie sind hier: Newsroom » 

Beratungszentrum

08000 365 000

kostenfrei an 365 Tagen im Jahr

Kuscheltiere fahren mit zum Einsatz

SVZ 26. Juli 2017 Güstrower Anzeiger

die Notfallsanitäterin Angelioka Jonas hält mehrere Kuscheltiere im Arm und steht vor dem Rettungswagen

Kuschelige Ersthelfer:"Das wird den Kindern gefallen", sagt Notfallsanitäterin Angelika Jonas.

Bützow Ein Schweinchenin lila, ein gestreifter Tiger, ein lachendes Äffchen – diese und viele weitere Kuscheltiere gehen künftig mit auf Fahrt, wenn Notfallsanitäter der DRK-Rettungswachen in Bützow, Güstrow und Teterow zum Rettungseinsatz ausrücken. Möglich wird das durch eine Spende der DKB-Bank, sagt Karin Rhein, Leiterin der Rettungswache in Bützow. Sie ist dafür sehr dankbar. Die kuscheligen Notfallhelfer kommen immer dann zum Einsatz, wenn die Lebensretter Kinderals Patienten betreuen beziehungsweise deren Eltern.
Es sei immer eine besondere Situation, wenn bei einem medizinischen Notfalleinsatz Kinder direkt oder indirekt betroffen sind, sagt Karin Rhein. Die Kleinen seien aufgeregt, hätten Angst, da ist es gut, wenn sie einen kleinen „Trostgeber“ bekommen. Das habe sich in der Vergangenheit schon gut bewährt. Nun sei das DRK auf der Suche gewesen nach Geldgebern, die das Projekt unterstützen. Die Kreditbank fand die Idee toll und habe 500 Euro bereitgestellt.
Rund 100 Kuscheltiere stehen nun für die drei Rettungswachenbereit .Die kuschligen Seelentröster bleiben alle in Plastiktüten eingeschweißt, werden erst „befreit“, wenn sie zum Einsatz kommen, sagt die Leiterin der Bützower Rettungswache. Damit soll gesichert werden, dass die kleinen „Ersthelfer“ nicht verschmutzen. Denn Hygiene sei ganzwichtig in einem Rettungswagen.                    raba

31. Juli 2017 09:31 Uhr. Alter: 50 Tage